top of page

Die Zukunft der Ernährung: Der Blick auf Nebenströme

Aktualisiert: 28. März

In einer Welt, in der die Lebensmittelproduktion durch klimatische Bedingungen und Klimakatastrophen beeinträchtigt wird und gleichzeitig die steigende Weltbevölkerung nach mehr Nahrung verlangt, stehen wir vor gewaltigen Herausforderungen. Wie können wir ein ausgewogenes und nachhaltiges Lebensmittelsystem schaffen, das diesen Anforderungen gerecht wird? Dies ist das zentrale Thema des Podcasts "the food futurist" der foodward Stiftung.




In der fünften Folge des Podcasts führten Sophia Graupner und Giulia Zumstein ein spannendes Interview mit Frau Prof. Dr. Nadina Müller zum Thema Nebenströme – als neue Chance, die steigende Weltbevölkerung zu ernähren. Nadina Müller ist Leiterin der Forschungsgruppe Lebensmitteltechnologie und Dozentin für Lebensmittelverfahrenstechnik sowie für Innovation in der Lebensmittelindustrie an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW).


Nebenströme sind Produktströme, die neben dem Hauptstrom entstehen und häufig nicht für den menschlichen Verzehr genutzt werden. Ein Beispiel für einen Nebenstrom ist Karottentrester, der beim Pressen von Karottensaft anfällt. . Heutzutage werden Nebenströme oft als Tierfutter verwendet, kompostiert oder verbrannt. Doch warum ist das so?


Ein Grund dafür liegt darin, dass es bisher kaum Produkte gibt, die aus Nebenströmen hergestellt werden können. Zudem fallen Nebenströme oft in grossen Mengen an und können mit Giften oder Schwermetallen kontaminiert sein. Diese Hürden erschweren die Nutzung von Nebenströmen erheblich.

 

Dennoch müssen wir diese Herausforderungen angehen, wenn wir eine nachhaltige Ernährung für eine wachsende Weltbevölkerung sicherstellen wollen. Mit Blick auf eine Zukunft mit über 10 Milliarden Menschen auf der Erde können wir es uns nicht mehr leisten, essbare Dinge zu verschwenden.


In der Podcastfolge werden jedoch nicht nur die Hürden, sondern auch die Potenziale und Lösungen bei der Nutzung von Nebenströmen beleuchtet. Es ist wichtig, dass wir innovative Wege finden, um diese Ressourcen effizient zu nutzen und dabei sowohl ökologische als auch ökonomische Aspekte im Auge behalten.


Der Podcast "the food futurist" bietet mit seinen spannenden Diskussionen und Einblicken in die Welt der Lebensmittelindustrie wertvolle Anregungen und Lösungsansätze für eine nachhaltige Zukunft.


the food futurist - Jeden zweiten Montag überall, wo es Podcasts gibt (Spotify) 


20 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page